ABOUT

Blackest Dawn writing there 4th full length Album, called THE NEW GUARD.

Die Band wurde 2002 unter dem Namen FINAL PUNCH von den Brüdern Jörg und   André Jüdes, gemeinsam mit  Jörg Kosinski,   gegründet. Im Winter desselben Jahres übernahm Markus Kelb den Part am Bass.

Knapp ein Jahr nach der Gründung wurde Frank Mühlenberg Teil der Band.   Sein brutales Stimmvolumen ist mittlerweile ein wichtiger Baustein im Sound   von BLACKEST DAWN.

Mit wachsender Popularität durfte sich FINAL PUNCH die Bühne mit Bands   wie Maroon, Born From Pain, Do Or Die, Maintain, No Turning Back oder den   Anticops teilen.

Im Frühjahr 2005 entschloss sich Markus Kelb die Band zu verlassen, sein   Platz wurde durch den früheren Shortcut-Basser Kikki neu besetzt. Leider   musste dieser die Band im Sommer aus familiären Gründen wieder verlassen.

Im selben Jahr entschloss sich die Band den Bandsound von Oldschool   Hardcore in eine Metal orientierte Richtung zu ändern. Es wurde   offensichtlich, dass ein zweiter Gitarrist notwendig würde. So wurde kurzer   Hand der Ex-“Down The Hatch“ Gitarrist Sebastian Cassuhn engagiert.

Auf Grund der inzwischen stattgefunden Neuorientierung und vielen Line-Up   Wechseln, entschloss sich die Band ihren Namen in BLACKEST DAWN zu ändern.

Im Herbst 2005 wurde die Band durch Ex-“Para Noir“ Basser Alexander   Winter komplettiert.

Im Winter des selben Jahres wurde die erste EP, mit dem Namen „Artefacts“   in den Rape of Harmonies Studios in Triptis, unter der Regie von Alexander   Dietz und Ralf Müller aufgenommen. Sie war das erste Lebenszeichen dieser   jungen aufstrebenden Band. Es folgten zahlreiche Auftritte mit Bands wie   Shortage, As We Fight, Torture Squad, Noumena, OAC, Narziss, Minion, A   Traitor Like Judas, Fall Of Serenity uvm.

Bereits im Frühjar 2007 begab man sich ins Soundwork Orange/Headquarter   Studio in Berlin um das erste Full Length Album „Fear Of The Apocalypse“ aufzunehmen.   Den Mix und das Mastering übernahm Jacob Bredahl (Ex-Hatesphere, Barcode,   Last Mile). Die Veröffentlichung war Ende 2007. Da es kurz nach den Aufnahmen   zu Unstimmigkeiten mit dem Basser Alex kam, wurde dieser kurzer Hand durch   Dennis Zwickert Ex-“Neboseti“ ersetzt.

Das Album   „Fear Of The Apocalypse“, wurde durch etliche Auftritte promoted, dazu   gehören vor allem Gigs mit NAPALM DEATH, Suffocation, Madball, Warbringer,   Pro Pain, Born From Pain, Barcore, Full Speed Ahead, Never Die Alone, War   From A Harlots Mouth, Burning Skies, Myra, Letzte Instanz, Ryker's,   Backfire!, Misery Speaks, The Destiny Program, Equilibrium, End Of Green,   Dritte Wahl, Anima, Deadsoil und weitere.

Nach dem man ausgiebig das Jahr 2008 und 2009 getourt war, entschied sich   BLACKEST DAWN, sich live etwas zurück zu nehmen um neue Songs für die nächste   CD zu schreiben.

In dieser Zeit trennte man sich 2008 von Dennis Zwickert am Bass und vom   Gründungsmitglied Jörg Kosinski. Danilo „Ashkan“ Neumann, der zunächst als   neuer Bassist engagiert wurde, übernahm den vakanten Posten an der Gitarre.   Neuer Bassist wurde Sascha der nur kurze Zeit später wieder Geschichte war.   Sein Platz konnte nicht sofort wieder besetzt werden.

Die Live-Aktivitäten wurden weiter zurückgenommen, um effektiver an neuen   Songs arbeiten zu können.

Jeder neue Song bekam zunächst einen Tiernamen als Arbeitstitel. Die   ersten Songs hießen somit also Bison, Iltis, Mauswiesel und Wildschein.   Weitere Titel die folgten waren Cappuccinoaeffchen, Riesennashornkäfer,   Rotrückenspinne und Polarfuchs. Der letzte Song ist ein Cover der Hardcore   Punk Band „Löschzug 23“ deren Sänger Markus „Witte“ Witter als Gastsänger   gewonnen werden konnte.

BLACKEST DAWN war so begeistert von den tierischen Ideen, dass sie dieses   Konzept auch auf das Album und dessen Cover anwenden wollten, zu sehen im   aktuellen Artwork zu „SOULGRINDER“.

„SOULGRINDER“ stellt die logische Nachfolge von „Fear Of The Apocalypse“   dar. Wurde auf FOTA noch nach einem eigenen Sound gesucht, hat man ihn auf   „SOULGRINDER“ als gereifte Band längst gefunden und ausgiebig   weiterentwickelt.

Als neues, altes Mitglied am Bass konnte Alexander Winter gewonnen   werden. Er komplettiert das Line-Up und BLACKEST DAWN sind nun wieder   unterwegs um die Clubs und die Bühnen zu rocken!!!

 

Frank Mühlenberg

Mühle

Vocals

Jörg Jüdes

joerg.juedes@blackest-dawn.de

Vocals

Alexander Garz

Alex

Bass

Benjamin Stach

Benni

Drums

Sascha Graf

Sascha

Guitar

Kevin Kroll

Kevin

Guitar

Please reload

Follow us on:

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White YouTube Icon

© 2018 by Blackest Dawn.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now